Reisen - Die endlosen Weiten des Sinai

 2004 08 Sinai 1 Anflug auf Hurghada
                                                                                                         Dieses Foto ist noch "analog" und der Film wurde durch die Hitze Vorort stark beschädigt...


Categorie: Fotos/Reisen
0a Germany

Die endlosen Weiten des Sinai

Meine Reisen nach Ägypten - und besonders die auf den Sinai - sind schon ein paar Jahre her - und DOCH üben sie
nach wie vor eine gewisse Anziehung auf mich aus - und das hat sowohl mit der reichen Kulturgeschichte des Landes
als auch mit der - für mich - einmaligen & faszinierenden Wüstenlandschaft zu tun.
Die Fotos, die ich hier zeige, umfassen einen Zeitraum von 2004 bis 2016 und wurden teils von mir selbst, teils von meiner
Schwester gemacht.
Ägypten ist ein faszinierendes Land!
Leider ist die Sicherheitslage seit Jahren sehr unsicher, sehr ungewiss....so dass ich selbst beschlossen habe, VORERST
keine weiteren Reisen dorthin zu machen - jedenfalls nicht auf den Sinai.

Wenn man im Landeanflug auf Hurghada ist, bekommt man schon einen kleinen "Vorgeschmack"
von der unendlichen Weite der Wüste.....von dem, was man sich landläufig unter "Wüste" vorstellt ......
....von den Mondlandschaften des Sinai hat man dort noch keine Vorstellung!

2015 06 16 Anflug auf Hurghada WÜSTE Toll

2015 06 16 Wüste

2015 06 16 Anflug auf Hurghada

2015 06 16 Buchtvon Hurghada


********
Der Flug von Hurghada nach Sharm el Sheikh auf dem Sinai dauert nur eine halbe Stunde über das Rote Meer - doch es ist
eine ganz andere Welt!

(die gezeigten Fotos von mir sind alle noch analog erstellt, und die Filme haben durch die große Hitze Vorort stark gelitten)
2004 08 Sinai 2 Abendausflug in die Wüste

2004 08 Sinai 3 Wüste Reiten im Sonnenuntergang

2004 08 Sinai 4 Wüste Rundblick

2004 08 Sinai 5 Wüste Rundblick kurz vor Sonnenuntergang

2004 08 Sinai 6 Beduinenkinder

.....und diese "andere Welt" bezieht sich einfach auf alles: auf die Natur, die Lebensumstände Vorort, besonders der Beduinen,
die noch genau wie vor vielen Hundert Jahren in Zelten inmitten der Wüste wohnen - ohne Elektrizität, ohne Lebensmittel-
versorgung, ohne Wasservorräte Vorort - sie müssen alles "heranschaffen"....
Ja, man bekommt einen "anderen Blick" auf die Dinge, die einem wichtig sind im Leben.....
Und doch darf man als Besucher nicht den Fehler machen, den Menschen "viel mitzubringen" - dadurch verlören sie ihr
natürliches Gleichgewicht (besonders die Kinder würden sich nur noch auf Touristen verlassen) - nein....., diese Menschen
brauchen "Hilfe zur Selbsthilfe".

************************************************************************
Ein neuer Ausflug: Von Sharm el Sheikh zum Katharinenkloster:

2004 08 Sinai 7 Aussichtspunkt mit Beduinendorf

Nach stundenlanger Fahrt durch "verschiedene" Wüstenformen, u.a. die sog. "Weiße Wüste" erreichten wir die Felsformationen
in der Nähe des Katharinenklosters.
Es war ein unheimlich heißer Tag mit strahlend blauem Himmel.


2004 08 Sinai 8 Felsen Nähe Katharinenkloster

2004 08 Sinai 9 Garten am Katharinenkloster

2004 08 Sinai 10 Haupteingang Katharinenkloster

Das lange Warten am Eingang des Klosters war beinahe unerträglich!
Unsere Rucksäcke mit Wasserflaschen u.ä. hatten alle im Bus bleiben müssen.....so dass so mancher in der Sonne
einfach umkippte :-((
Später - beim Einlass - gab es ein unsägliches Gedränge.....Geschupse.... OHNE Rücksichtnahme auf andere Menschen....
wir wären bald die Trepe hinuntergefallen....JEDER wollte hinein, es gab nur für begrenzte Besucherzahlen Zutritt.
Wie auch immer....
Ich war schockiert....und zwar über das Verhalten der Besucher....
Ich möchte es hier nur "vorsichtig" ausdrücken - aber es war ja ein "heiliger Ort", ein Ort der Begegnung, ein Ort,
der nicht nur von Christen besucht wurde sondern eben auch von Juden und Muslimen als "besonderer Ort" geschätzt wurde....
Ich bekam langsam eine Vorstellung davon, wie es ist, wenn Menschen unterschiedlicher Religionen sich
NICHT respektieren............ :-((
DAS hätte ich gerade an diesem - heiligen, geschichtsträchtigen - Ort NICHT erwartet!

2004 08 Sinai 11 Katharinenkloster brennender Dornbusch

Bedrückt hörten wir die "Geschichten" und machten einige - wenige - Fotos, bevor wir - unsererseits aus Respekt - die
Mönche und das Kloster wieder verließen....

2004 08 Sinai 12 Katharinenkloster christlicher Kirchturm dahinter Moschee

2004 08 Sinai 13 Katharinenkloster Aufstieg zum Mosesberg

2004 08 Sinai 15 Katharinenkloster Martin mit Gruppe vor Bergkulisse Panorama

Zum Aufstieg des Mosesberges am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang konnte ich mich dann doch nicht durchringen.....
Das schien mir ein sehr "anstrengendes Unterfangen" zu sein.....
Wir entschieden uns dann für den Besuch des kleinen Küstenortes Dahab. Dieser wird viel von "Individualtouristen" besucht,
war nicht so überfüllt und gab uns einen guten Eindruck in das dortige Leben.
Am anderen Meer-Ufer war schon Saudi-Arabien zu sehen - auch DAS beflügelte unseren Reiseleiter zu vielen Geschichten
aus dem arabischen Raum.

2004 08 Sinai 16 Dahab Strandpromenade


2004 08 Sinai 17 Dahab Strandpromenade und Bucht Panorama

Alles in allem ein sehr interessanterTrip - allerdings mit RIESENPOTENTIAL zum Nachdenken.....
....bzgl. Religionsfreiheit, Sicherheit, das Miteinander verschiedener Kulturen.....

Ich sage mir immer: das große Zauberwort heißt " TOLERANZ", das Akzeptieren anderer Meinungen....
nicht immer das "Gut-heißen" wohl aber das "Respektieren" anderer Ansichten.

Die große VIELFALT unserer Meinungen /Mentalitäten/ Ansichten macht unser Leben interessant!
Wir müssen nicht alle GLEICH sein oder uns laufend ANPASSEN - aber RESPEKT voreinander sollten wir - in jeder Lebenslage -
haben!!

2004 08 Sinai 18 Abendstimmung

 

*****Angelika Seel Copyright, Venlo, Sommer 2004 bis 2016, Update 04/2019*****