Unser Klima verändert sich - es ist schon beinahe NACH 12!


2019 08 02 Klima 1
                                                                                                                                im Frühjahr war die Natur noch in Ordnung - alles grünt & blüht

00. Germany
Unser Klima verändert sich - es ist schon beinahe NACH 12!!

Sie kennen sicher die Redewendung " Es ist schon 5 vor 12" als Metafer für eine Sache, die beinahe ZU SPÄT ist,
weil die Deadline um 12 Uhr "abläuft"  - und man immer noch nicht alles geregelt hat.....

Nun, was unser Klima und dessen Veränderung betrifft, bin ich der Meinung, dass es fast schon zu spät ist, um die
großen globalen Veränderungen unseres Klimas noch aufhalten zu können - zu viel ist schon beschädigt, und somit nimmt
das Klima damit seinen "eigenen Lauf" - einen Lauf, den der Mensch nicht so einfach stoppen kann :-((

Schon im letzten Sommer 2018 zeigten sich nicht nur für Experten sondern auch für uns "normale" Menschen
Veränderungen beim Wetter - und wir mussten eine große Hitzewelle durchleben - und auf der anderen Erdseite gab es
riesige Überschwemmungen durch unvorstellbar große Wassermassen, die vom Himmel fielen.
Wissenschaftler hatten schon seit längerer Zeit daraufhingewiesen, dass es an vielen kleinen und großen Dingen bereits
zu merken ist, dass größere "Schwankungen" bzgl. der Temperaturen auf uns zukommen bzw. dass es öfter
Naturkatastrophen geben wird wie Überschwemmungen durch Starkregen oder etwa stärkere Hurrikans.
Auch das Eis & die Gletscher an den beiden Polen tauen auf bzw. sind etliche Gletscher (auch anderswo wie z.B. in der Schweiz)
bereits auf ein Minimum reduziert oder sind ganz verschwunden.
Und neuerdings taut sogar ein Teil des Dauerfrostbodens auf, legt damit Verwesungsreste frei,
die ihrerseits wiederum CO2 in die Erdatmosphäre aussenden, was wiederum zur weiteren Erderwärmung führt - und
somit haben wir den "verhängnisvollen" Kreislauf, der unser Klima weiter und weiter verändert, sprich erwärmt.

Die Abholzung der Regenwälder trägt ebenso dazu bei wie - bisher noch viel zu hoher- CO2- Ausstoß durch Abgase
und andere Umweltbelastungen. Genauso trägt der ganze Plastikmüll in den Weltmeeren dazu bei, dass viele Arten aussterben -
sowohl Unterwasserpflanzen als auch Meerestiere - einerseits durch eben diese Verschmutzung und andererseits durch
die Erwärmung der Wassertemperatur.

Und noch eins: durch die lange Hitze und den fehlenden Regen gibt es laufend RIESIGE WALDBRÄNDE!!

******

Klingt das nicht alles schlimm und beängstigend?!
Ich könnte noch eine ganze Liste mit solchen "Auswirkungen" aufzählen.....
Und doch gibt es Menschen, die meinen "ach so schlimm sei es nicht und man könne ja sowieso nichts tun.....!"

DOCH!!

Ich denke, in diesem Sommer - jetzt in 2019 - hat auch der ALLERLETZE gemerkt bzw. MERKEN MÜSSEN,
dass wir schon lange diese Veränderungen haben - und wir jetzt eben als eine Folge davon  zukünftig öfter
mit 40° und mehr - auch hier bei uns in Mitteleuropa - leben müssen!

Ich zeige Ihnen hier ein paar "Beispiele" aus meinem persönlichen Umfeld.
Diese Bilder machen mich einfach nur traurig!
....und das soll erst der "Anfang" sein....???!!!
Wie schlimm!!

Ich möchte gern auch meinem Enkelkind
(welches bisher noch nie bei mir zu Besuch war, weil es noch zu klein ist und zu weit weg wohnt)
eines Tages meine BÄUME/PFLANZEN/BLUMEN zeigen - und nicht nur "gepflasterte Terrassen und Parkplätze" ....:-((
....weil inzwischen alles kaputt ist.....
Und auch mit meinen Freunden möchte ich gern die tolle Natur erleben & auch das Flair in meinem Garten...die
Sonnenstrahlen durch das Blätterdach auf der Haut fühlen....und nicht nur auf kahlen Asphalt oder eine vertrocknete
Umgebung schauen...!

Erhalten wir also unsere Umwelt - bevor es zu spät ist!

JEDER kann etwas tun!
Wir sollten nicht immer nur auf andere zeigen....Der und Der und DER fährt ein noch größeres Auto,
DER und DER FLIEGT laufend auch KURZSTRECKEN, DER und DER hat ÜBERHAUPT KEINE PFLANZEN
IN SEINEM GARTEN.....etc. etc.
JEDER BEITRAG ZÄHLT! Auch WASSER SPAREN gehört dazu - und - was ich selbst auch mache:
mal FAHRRADFAHREN....

Mein Appell: Tun wir etwas - und zwar JETZT! Nicht erst morgen, nicht erst in 2030 oder 2050 - nein: JETZT!
...und zwar JEDER auf seine eigene Weise, was ihm möglich ist.
- Und es IST möglich, WIR MÜSSEN ES NUR WOLLEN!!

2019 08 02 Klima 5


Hier ein paar  Beispiele..... im Schatten blüht noch einiges, in der Sonne verbrennt alles gnadenlos..... :-((
...und so traurig es auch ist - falls ein Baum gerodet werden muss, sollten wir sofort einen
NEUEN BAUM anpflanzen... - DAS ist  - unter anderem - MEIN BEITRAG...
....denn Bäume ziehen Wasser/Regen an (!) - in der Wüste, wo kein Baum & Strauch steht, regnet es (fast) NIE!

2019 08 02 Klima 2
1. Die Bäume sterben....die Blätter vertrocknen...

2019 08 02 Klima 3
2. Der Boden trocknet aus, die Blüten fallen als Knospen schon ab....oder bleiben klein....

2019 08 02 Klima 4a Nadelsterben
3. Selbst Nadelbäume verlieren ihre Nadeln, Zweige hängen vertrocknet am Baum...oder sterben ab...

2019 08 02 Klima 6
4.....wo paar Tropfen Wasser hinkommen, ist die Chance auf Überleben da - wo nicht, geht ringsherum alles ein oder
vertrocknet....


2019 08 02 Klima 7
5. Hier Beispiele vom Rosarium in Venlo, welches ja von seinen umliegenden Bewohnern liebevoll gepflegt wird....
(was durchaus nicht selbstverständlich ist, schaut man mal auf andere Wohngebiete)
...doch selbst den Rosen, die ja Sonne LIEBEN, ist diese intensive Sonneneinstrahlung zu viel...

2019 08 02 Klima 8

2019 08 02 Klima 9

*******
****
**
Möchten wir nicht alle lieber die folgenden Fotos machen KÖNNEN...?!
....bzw. eine hübsche/grüne Umgebung um uns herum haben....?

2019 08 02 Klima 10a Rosen

2019 08 02 Klima 11

2019 08 02 Klima 12a Rosarium mit Rosen

Ein Aufenthalt in intakter Natur ist gut für Körper und Seele!

2019 08 02 Klima 13

*****************************************Angelika Seel Copyright, Venlo, Sommer 2019*****************************************