2020 03 22 Corona 1 Nolensplein wie ausgestorben

Categorie: Venlo/Kolumne

geschreven door Angelika Seel, maart 2020

00. Netherlands         00. Germany Für die Übersetzung bitte nach unten scrollen

Venlo in tijden van Corona

Het coronavirus heeft inmiddels (bijna) het hele openbare leven stilgelegd.
Dagelijks lezen wij meer over "nieuwe besmettingen", ook over nieuwe maatregelen en helaas ook over berichten,
dat mensen eraan zijn overleden.

Ik wil hier alleen enkele gedachten laten zien, er zijn al veel woorden over gezegd....
MIJN boodschap is hier op de foto te zien....
Zoiets vind ik duidelijk....
_____________________________________________________
2020 03 22 Corona 2 the onethe saved all
----------------------------------------------------------------------------------------
                                                                  Foto via D. V. / Frankfurt/Main



Concreet in Venlo: *  "het gezonde verstand gebruiken en niet de drukte opzoeken" aldus de burgemeester
                                                                                                
                                 * niet (meer) met allen samen ontmoeten, alleen maar nog 2 personen

                                    met een afstand van 1,5 meter met elkaar
                                   
Update augustus: 6 personen op bezoek dat is inmiddels toegestaan

                                 * boodschappen voor oudere mensen doen + meer bellen + deze personen niet bezoeken
                                   (om deze personen en ook andere kwetsbare personen te beschermen)
                                   Update: met FFP2-Maske mogelijk en/of met een corona-test ervoor


                                 * Home office en thuis blijven - zo veel mogelijk - dat helpt ook bij het
                                   functioneren van de zorgstelsels (zodat deze niet overbelast raken)

                                 * regionale producten naar huis laten leveren, om de Venlose economie te steunen....!
                              
                                 * reeds betaalde kaartjes bijvoorbeeld voor theater/concerten etc.  bewaren en
                                    NIET het geld terug verlangen...want ook dat steunt de lokale economie ofwel
                                   zorgt ervoor, dat evenementen later in de toekomst "verder leven"...


Mijn verzoek aan "jongere" mensen: denk gaarne eraan, dat wij alle - ú ook - ouders & grootouders & verwante/kennissen
hebben....en die misschien kwetsbaar zijn - overigens ook jonge mensen - en die wij niet willen verliezen....
Dus, moet iedereen - ook ú - A.U.B. alle waarschuwingen heel serieus nemen...

Last but not least - hier een dank aan alle medewerkers in de zorg!
Mijn buren en ik hebben 's avonds geapplaudisseerd - als blijk van waardering -  en als wij verder iets kunnen doen
zullen wij ook verder steun geven.

Update: alleen maar applaudisseren is niet genoeg (!) - er moet ook een materiële blijk van waardering komen!

Gezamelijk zullen wij het virus overwinnen....

Ik wens ons allen het allerbeste toe - vooral GEZONDHEID!


N.B. nog een gedachte, iets wat ik écht belangrijk vind:

later, als de "tijd met corona" voorbij zal zijn, zullen wij veel dingen "anders" zien

en zeker ook veel dingen niet meer als "vanzelfsprekend" ervaren...
Mijn hoop is, dat wij meer oplettendheid & waardering in ins leven gaan krijgen/elkaar laten zien - zowel voor de mensen
als ook voor de natuur, voor onze omgeving, voor politiek en economie....waardering voor onze democratie....
....en dankbaarheid voor al het moois....in principe voor alles, wat op onze aarde aanwezig is....
en wat ons leven rijk & waardevol maakt....

En: de solidariteit die wij momenteel onderling ervaren en al de nieuwe ideeën, die wij nu al hebben
ofwel die wij nu al in de praktijk brengen - zoiets geeft mij goede moed!

*****Angelika Seel, Venlo voorjaar 2020*****


00. Germany

Venlo in Zeiten von Corona

Das Coronavirus hat inzwischen (beinahe) das ganze öffentliche Leben lahmgelegt.
Täglich lesen wir mehr über "neue Infizierte", auch über neue Maßnahmen und leider auch über Berichte/Anzeigen,
dass Menschen daran verstorben sind.

Ich möchte hier nur einige Gedanken darlegen, es sind schon genug Worte darüber gemacht.....
MEINE Botschaft ist oben auf dem Foto zu sehen....
Das finde ich eindeutig...


Konkret in Venlo: * bitte kommen Sie momentan nicht mit der ganzen Familie zum Einkaufen nach Venlo!
                              Gerne können Sie ALLEINE die Stadt/Geschäfte besuchen. Bitte halten Sie die Abstandsregeln ein.
                              Update Juli: Sie können wieder in Cafés & Restaurants einkehren - draußen auf den Terrassen
                              benötigen Sie keine Anmeldung, drin in den Restaurants werden Sie gebeten, vorab eine Reservierung
                              vorzunehmen.

                                                     
                               * nicht mehr mit ALLEN treffen, erlaubt sind 2 Personen mit einem Abstand von 1,5
                                 Metern zueinander
                                Update Sommer 2020: die Anzahl dre erlaubten Personen variiert von Bundesland zu Bundesland,
                                 bitte vorab nachschauen


                              * Einkäufe für ältere Menschen (oder für geschwächte Personen) machen + diese mehr anrufen,
                                 aber nicht besuchen
(um besonders diese und auch andere verletzliche Personen zu schützen)
                                Update Sommer: Besuch mit FFP2-Maske inzwischen möglich, am besten einen Corona-Test davor

                              * Home Office und zu Hause bleiben - so viel wie möglich - das hilft auch dem
                                Gesundheitssystem (um es nicht zu überlasten)

                              * regionale Produkte nach Hause liefern lassen, um somit der heimischen
                                Wirtschaft eine zu Stütze geben....
                                (nicht bei den Internet-Giganten bestellen sondern ganz gezielt bei ortsansässigen Anbietern,
                                damit all die Einkaufsmöglichkeiten Vorort - besonders die kleinen
Einkaufsläden/Cafés & Restaurants
                                und vieles mehr - erhalten bleiben)

                              * für bereits bezahlte Karten/Tickets für Theater/Konzerte etc. nicht das Geld
                                zurückfordern...auch das unterstützt die Unternehmer bzw. sorgt dafür,
                                dass
Events später in der Zukunft "weiterleben"....



Mein Appell an „jüngere“ Menschen: bitte denken Sie daran, dass wir alle - auch Sie - Eltern & Großeltern & Verwandte/Bekannte

haben, die besonders gefährdet sein können – übrigens auch junge Menschen - und die wir nicht verlieren möchten…..
Nehmen - auch Sie - bitte alle Warnungen sehr ernst.

Last but not least - hier ein Dank an alle Mitarbeiter in den Gesundheitssystemen!
Meine Nachbarn und ich haben abends geklatscht - als Geste der Wertschätzung - und ich sah später im TV:

die Menschen klatschten sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden - und wir werden das sicher weiterhin tun!
Update Sommer 2020: "nur" Beifall ist nicht genug! Ich begrüße SEHR, dass die Politik in Deutschland beschlossen hat,
den entsprechenden Gruppen im medizinischen Bereich AUCH zusätzlich eine materielle Anerkennung zu geben!

Gemeinsam werden wir das Virus besiegen....

Ich wünsche uns allen das Allerbeste – vor allem GESUNDHEIT!



P.S. noch ein Gedanke, der mir besonders wichtig ist:
Später einmal, wenn die "Zeit mit Corona" vorbei sein wird, werden wir viele Dinge "anders" sehen...

und sicher auch viele Dinge nicht mehr als "selbstverständlich" erfahren...
Meine Hoffnung ist, dass wir mehr "Achtsamkeit & Wertschätzung" in unserem Leben haben werden/es zeigen werden - und
zwar sowohl für die Menschen untereinander als auch für unsere Natur, unsere Umgebung...unsere Bodenschätze,
unsere Politik und Ökonomie....die Errungenschaften unserer Demokratie..... sowie
Dankbarkeit für all das Schöne....im Prinzip für alles, was wir auf unserem Erdball haben...
und was unser Leben reich & wertvoll macht....

Und: die Solidarität, die wir momentan untereinander erfahren und die vielen neuen Ideen, die wir jetzt schon haben
bzw. die wir jetzt schon umsetzen – DAS lässt mich zuverlässig sein!


*****Angelika Seel, Venlo im März 2020*****

Update 24.04.2020:
Ab Montag, den 27.04.2020, ist in GANZ DEUTSCHLAND das Tragen eines Mund/Nasenschutzes
- in allen öffentlichen Bereichen wie Verkehrsmitteln & in Supermärkten/beim Einkaufen
und teilweise beim Arbeiten in bestimmten Branchen - obligatorisch!
Update August: bei Nichttragen des Mund/Nasenschutzes drohen ab sofort hohe Bußgelder
(in Berlin 500 Euro, in NRW 150 Euro, in ICE-Zügen 95 Euro....um einige Beispiele zu nennen)

Aufgrund des Mangels an handelsüblichen Masken sind auch selbst genähte Masken erlaubt.
Der Gedanke "dahinter": Der Mund/Nasenschutz schützt den Träger selbst zwar nicht,
aber das "Gegenüber", da Tröpfchen  - mit Maske - beim Sprechen nicht oder kaum durch die Luft fliegen - wenn
also der Gesprächspartner "mir gegenüber" auch einen Mund/Nasenschutz trägt, wird die Verbreitung eingedämmt.
Das haben Erfahrungen in Asien gezeigt.
Die Maske verhindert also das "Herumfliegen" der Aerosole, die besonders für die Ansteckung verantwortlich sind.

Hier zwei Hinweistafeln aus der Regionalbahn zwischen Düsseldorf und Venlo:

2020 09 07 Maske tragen

2020 09 07 Coronamaßnahmen

Angelika Seel, September 2020

**********************************************************************************************************************************